Home Armenien Angebote Armenien Erlebnisreise
Armenien Erlebnisreise (10 Tage) Armenien

Khor_Virap_AraratKulturelle Aktiv-Erlebnisreise im Norden Armeniens.

Tauchen Sie ein in das geheimnisvolle und kulturell einzigartige Armenien auf dieser spannenden Erlebnisreise im Norden des Landes. Es erwarten Sie einzigartige UNESCO Weltkulturerbestätten eingebettet in atemberaubende Landschaften.

Lernen Sie die ursprüngliche Kultur des Landes und die herzlichen Menschen hautnah kennen während Sie bei Einheimischen Hirten im Hochland, in einem kleinen ländlichen Weingut und bei einer Übernachtung bei einer Gastfamilie eine unvergessliche Zeit verbringen werden.

Entdecken Sie die Höhepunkte dieser Reise auf ausgedehnten Wanderungen, Fahrradtouren und Ausritten durch die unberührte und ursprüngliche Landschaft Armeniens.

Höhepunkte:

  • 5 UNESCO Weltkulturerbstätten und schöne Naturlandschaften
  • Wanderungen in sehr unterschiedlichen mikroklimatischen Zonen
  • Reiten mit den Hirten der nomadischen Jesidi-Minderheiten im armenischen Hochland
  • Unterkünfte bei traditionelle Gastfamilien
  • Radfahren in der Ararat Ebene mit spektakulärem Blick auf den Biblischen Berg Ararat
  • Die längste Seilbahn der Welt ’’Tatevs Flügel’’ zum Tatev Klosterkomplex
  • Entlang der Seidenstraße und die mittelalterliche Karawanserei
  • Sewansee auf der Höhe von fast 2000 m über dem Meeresspiegel
  • Eriwan – die Hauptstadt von Armenien, über 2,790 Jahre alt
  • Diverses, frisches und sorgfältig zubereitetes lokales Essen von verschiedenen Gebieten Armeniens einschließlich während den Wandertagen
  • Kochkurs Zubereitung von traditionellen armenischen Gerichten
  • Besuch der Ararat Brandyfabrik und Brandyverkostung
  • Weinverkostung in einem kleinen ländlichen Weingut in Areni
  • Entdeckung der historischen und kulturellen Denkmäler während den Wanderungen, die nicht mit Fahrzeug erreicht werden können
  • Begegnungen mit den Einheimischen
  • Molokanen- und Jezidenminderheitsgemeinschaften von Armenien
  • Vokalkonzert der geistlichen mittelalterlichen Musik im Kloster Geghard
  • Matenadaran - einzigartiges Museum der alten Handschriften mit 17,000 Manuskripten – die größte Sammlung in der ganzen Welt. Das armenische Alphabet wurde im Jahre 405 n. Chr. geschaffen.
  • Teilnahme an den Ernten je nach der Saison Maulbeeren-, Granatapfel-, Aprikosenernte u.a.
  • Äußerst vielfältige Klimazonen, Landschaften, Flora, Fauna und beeindruckende Natursehenswürdigkeiten (hohe Berge, Schluchten, Täler, tiefe Waldgebiete, hochalpine Zonen, Halbwüsten, Seen, wasserreiche Flüsse u.a.) mit atemberaubenden Panoramablicken auf den Biblischen Berg Ararat.
  • Entdeckung des antiken und modernen Armenien
  • Erkundung des Erbes zwischen östlichen und westlichen Zivilisationen und Kultur, da Armenien ein Kreuzungspunkt zwischen Europa und Asien war und ist.

Impressionen:

Ausführlicher Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft Eriwan       F/A

Ankunft am Flughafen Zvartnots. Begrüßung der Gruppe von unserem/r Reiseleiter/in am Flughafen. Transfer zum Hotel. Spätes Frühstück. Am Mittag 2-stündiger Spaziergang durch das Stadtzentrum mit einem schönen Ausblick auf die Stadt, die Kaskade, Opernhaus, Ringförmiger Park. Kleine Kaffeepause in einem Open-air Cafe im Stadtzentrum. Besuchens wert ist der Geschlossene Markt (Pak Shuka – optional, falls die Renovierung fertig ist) – Markt für frische Lebensmittel und Produkte. Es ist die Zeit kulinarische Abenteuer zu beginnen. Bewundern Sie die Stände mit Vielzahl von frischem, getrocknetem, eingelegtem Obst und Gemüse, lernen Sie verschiedene Gewürzen und Pflanzen kennen, die Sie während den Mahlzeiten probieren werden.

Matenadaran – Museum der alten Handschriften (UNESCO Weltdokumentenerbe). Sie werden in Matenadaran die Schätze der armenischen Wissenschaft finden: mehr als 14.000 alte Manuskripte, die größte Sammlung in der ganzen Welt. Zeit zum Ausruhen. Willkommensabendessen in einem armenischen Restaurant mit typisch armenischer traditioneller Musik.

Übernachtung im Hotel in Eriwan.

Fahrt – ca. 15 km Stadtfahrt

Gehzeiten – ca. 2 Stunden Stadtrundgang

Schwierigkeitsgrad der Wanderung – 1 (sehr leicht)

Aufstieg – 0 m

Abstieg – 0 m

2. Tag: Geghard - Garni Wandern und Reiten       F/M/A

Frühes Frühstück. Fahrt mit 4X4 Fahrzeugen vom Dorf Goght zum Plateau über das Kloster Geghard bis wir die Sommerhäuser von Hirten der nomadischen Jesiden erreichen. 1-2 Stunden Reiten auf dem Plateau des armenischen Hochlandes. Verbringen Sie dann Zeit mit Hirten und deren Familien. Picknick oben mit atemberaubendem Blick hinab in die Schlucht und auf das strategisch gelegene Kloster Geghard. Fahrt zum Kloster Geghard (7-12 n. Chr., UNESCO Weltkulturerbe (1,796m). Vokalkonzert der geistlichen Musik in Geghard. Besuch des heidnischen Tempels Garni – ein einzigartiges Beispiel der hellenistischen Kultur aus dem 1. Jahrhundert n. Chr.

Abendessen bei einer Familie im Dorf und Teilnahme am Backprozess von Lavasch (das armenische Fladenbrot) im Tonir – im Lehmofen. Traditioneller Grill (mariniertes frisches Schweine-, Hühner und Lammfleisch, Kartoffeln, Tomaten und Gemüse). Nehmen Sie teil, dieses traditionelle armenische Gericht auf armenische Art zuzubereiten. Es wird eine praktische Kochvorführung geben, geleitet von den Gastgebern – eine lokale Familie im Dorf. Erfahren Sie mehr über die Gewürze und Utensilien, die für die Zubereitung des traditionellen Grilles notwendig sind: mariniertes frisches Fleisch mit Gewürze und Knoblauch. Später beginnt das Grillen in einem Holzofen. Fleisch, frische Tomaten, Auberginen und Paprika werden knusprig. Genießen Sie Ihre Kreation mit lokalem Beeren- und Maulbeerenvodka im gemütlichen Hausgarten.

Übernachtung im Hotel in Eriwan.

Fahrt ca. – 110 km

Gehzeiten – 0 Stunden

Schwierigkeitsgrad der Wanderung – 0

Aufstieg – 0 m

Abstieg – 0 m

3. Tag: Eriwan - Khor Virap - Noravank - Zorats Karer - Tatev       F/M/A

Wir fahren in die Ararat Ebene, die vom Biblischen Berg Ararat dominiert ist. Unser erster Halt ist Khor Virap (die Stätte geht zurück ins 4. Jahrhundert). An dieser Stelle sind wir nur noch 20 km vom Berg Ararat entfernt, der sich an der Grenze im türkischen Territorium befindet. Von hier aus genießen wir einen atemberaubenden Ausblick auf den Biblischen Berg. Wir besuchen Kloster Chor Virap, wo sich das tiefe Verlies befindet. In diesem Verlies war Grigor Lusavorich dreizehn Jahre eingesperrt.

Durch die trockenen Landschaften geht unser Weg weiter in die Vayots Dzor Provinz, ein berühmtes Weinbaugebiet in Armenien. Im Dorf Areni werden wir in einem Weingut Wein aus endemischen Traubensorten verkosten. In diesem Gebiet, in der Nähe von Dorf Areni haben Archäologen in einer Höhle Weingut entdeckt, das eine 6500 jährige Geschichte haben soll. Wir fahren weiter zum Kloster Noravank (13.-14 Jh). Das Kloster liegt malerisch in der Schlucht des Amaghu und besonders durch seine schön gestaltete Fassade auffällt. Wir machen eine kleine Wanderung entlang der Schlucht.

Auf dem Weg fahren wir circa 1-2 Stunden Rad. Nach dem Mittagessen fahren wir zum Dorf Halidzor, wo wir mit der Seilbahn ’’Tatews Flügel’’, die mit 5,7 km die längste Luftseilbahn der Welt ist, zum Tatev Klosterkomplex. Die Fahrt ermöglicht einen atemberaubenden Blick in die Tiefe der Schlucht und auf den Fluss Worotan. Wir erreichen das Klosterkomplex Tatew, das ein sehr großes intellektuelles Zentrum von Armenien und zwischen 1390 und 1453 eine anerkannte Universität war. Die Bauten des Klosters, die Meisterwerke der mittelalterlichen Architektur sind, faszinieren den Besucher. Abendessen bei einer Familie im Dorf Tatev – eines der authentischen Dörfer Armeniens.

Übernachtung bei einer Gastfamilie.

Fahrt – ca. 270 km

Gehzeiten – ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad der Wanderung – 1 (sehr leicht)

Aufstieg – 0 m

Abstieg – 0 m

4. Tag: Khndzoresk Höhlensiedlung - Wanderung       F/M/A

Fahrt zur Höhlensiedlung Khndzoresk. Die Siedler haben hier wie im türkischen Kappadokien Unterkünfte für Mensch und Tier, Arbeitsstätten und Kirchen in Felssäulen einer Schlucht aus Sandstein gegraben. Das heutige bewohnte Dorf Khndzoresk ist eine Erweiterung des Höhlendorfes. 2 Stunden Wanderung durch die Schlucht mit dem spektakulären Blick aufs Höhlendorf.

Mittagessen-Picknick. Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir die Stadt Goris. Besuchens wert ist die lokale Kunstgalerie um einen Einblick in die Kunst und kulturelles Leben eines kleinen armenischen Kleinstadt zu bekommen. Abendessen – die Küche aus Südarmenien.

Übernachtung in einem authentischen Gästehaus oder Hotel in Goris, je nach Verfügbarkeit.

Fahrt – ca. 40 km

Gehzeiten – ca. 2 Stunden

Schwierigkeitsgrad der Wanderung – 1 (sehr leicht)

Aufstieg – ca. 200 m

Abstieg – ca. 200 m

5. Tag: Observatorium Karahunj - Selim Pass - Selim Karawanserei - Sevansee       F/M/A

Fahrt nach Zorats Karer - ein uraltes astronomisches Observatorium, sogenanntes ‘’armenisches Stonehenge’’. Konstruiert vor mehr als 6000 Jahren war das Observatorium 4000 Jahre funktionsfähig und ist eine der ältesten und gut erhaltenen Beweise der urzeitlichen Zivilisation. Weiterfahrt zum Sevasee (2000m über dem Meeresspiegel) über Selim Pass auf der Seidenstraße und Selim Karawanserei. Kurzer Stopp am Karawanserei. Die Karawanserei datiert aus dem Jahr 1332 und bot den Reisenden auf der Seidenstraße im mittelalterlichen Armenien eine Unterkunft an. Heute gilt sie als eine der bekanntesten und am besten erhaltenen in ganz Armenien. Mittagessen/Picknick. Besuch des Sewanavank Klosters (9-13. Jh.), erbaut auf einer Halbinsel. Von hier aus haben wir einen herrlichen Blick auf den Sewansee. Kurze Bootsfahrt auf dem Sevansee (optional). Zum Abendessen wird es Fisch geben, wodurch sich die Küche dieser Region auszeichnet.

Übernachtung in einem Hotel am Sevansee.

Fahrt – ca. 240 km

Gehzeiten – ca. 0 Stunden

Schwierigkeitsgrad der Wanderung

Aufstieg – ca. 0 m

Abstieg – ca. 0 m

6. Tag: Dilijan - Wanderung zum Kloster Goshavank       F/M/A

Eine Stunde Fahrt in die Kurstadt Dilijan auf der Höhe von 1200m (von den Einheimischen genannt als ‘’armenische Schweiz’’) in der Tawusch Region. 4-5 Stunden Wanderung zum Klosterkomplex Goshavank (X-XIII Jh.). Mittagessen/Picknick. Rückfahrt nach Dilijan. Kurze Wanderung entlang der Ethnostraße in Dilijan. Abendessen – Die Küche aus dieser Region Armeniens.

Übernachtung in einem authentische Gästehaus oder Hotel in Dilijan, je nach Verfügbarkeit.

Fahrt – ca. 70 km

Gehzeiten – ca. 5 Stunden

Schwierigkeitsgrad der Wanderung – 2 (leicht)

Aufstieg – 371 m

Abstieg – 399 m

7. Tag: Haghpat und Sanahin - der Weg durch ländliche Gemeinden       F/M/A

Fahrt zum Klosterkomplex Haghpat (UNESCO Weltkulturerbe) durch die Dörfer der Gemeinden von Molokanen. Spaziergang im Dorf und Gespräch mit Einwohnern. Die Molokanen (Russisch für "Milchtrinker", weil sie an den Fastentagen Milch zu sich nehmen) sind eine Gruppierung des spirituellen Christentums. Die Gemeinden stammen aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Sie mussten ab 1830 gemäß einem Plan der zaristischen Regierung in den Süden des Kaukasus auswandern. Das Ziel war, religiös „abtrünnige“ Russen aus Zentralrußland zu entfernen und gleichzeitig ethnische Russen Transkaukasus anzusiedeln. Es gibt 2-3 von Molokanen bewohnte Dörfer in Armenien (und einige in der ganzen Welt). Wanderung vom Klosterkomplex Haghpat zum Kloster Sanahin (UNESCO Weltkulturerbe) – 1,033 m, über einen Pfad, welcher durch Dörfer mit fantastischen Gebirgslandschaften geht. Dieser Weg wurde verwendet, um die beiden Meisterwerke der armenischen Architektur und Forschungszentren im Mittelalter miteinander zu verbinden. Es ist eine Gelegenheit die ländliche Seite von Armenien zu entdecken. Während der Wanderung sind Begegnungen und Gespräche mit den Einheimischen nicht ausgeschlossen. In Sanahin betrachten wir die typisch armenischen Dorfhäuser und Gärten. Auf dem Weg machen wir ein Picknick.

Die Aussicht über die Schlucht ist unglaublich schön mit bewaldeten Hügeln und Wiesen. Der Weg durch idyllische Landschaft gibt uns Möglichkeit die Vergangenheit der meisten Länder Europas zu erleben.

Abendessen und Übernachtung in Haghpat.

Fahrt – ca. 170 km

Gehzeiten – ca. 4/5 Stunden

Schwierigkeitsgrad der Wanderung – 2 (leicht)

Aufstieg – 421 m

Abstieg – 445 m.

8. Tag: Kari Lich See - Festung Amberd - Kloster Saghmosavank       F/M/A

Fahrt zum Kari Lich See (3,200m) durch Vanadzor (die drittgrößte Stadt Armeniens und eine der größten Industriezentren Armeniens in den Sowjetzeiten) und Spitak (das Epizentrum des verheerenden Erdbebens im Jahre 1988). Nach dem Spitak-Pass (2,200m) Fotopause mit dem Blick auf den Berg Aragats von der Nordseite.

Aufenthalt im von Kurden/Jeziden besiedelten Dorf Ria Taza. Besuch des alten Friedhofes im Dorf. Weiterfahrt zum Kari See auf 3200m über dem Meeresspiegel. Picknick. Wanderung vom Kari Lich zur Festung Amberd mit einem beeindruckenden Panorama Ausblick auf die Araratebene und auf den biblischen Berg Ararat. Besuch der Festung Amberd vom 7. Jahrhundert, welche die Sommerresidenz der armenischen Könige war.

Fahrt zum Kloster Saghmosavank (13. Jh.). Die unteren Außenwände des Klosters sollen 3000 Jahre alt sein. Abendessen in der Stadt Ashtarak im Proshyan Museum in einer authentischen Umgebung. Theater-, Musik- und Tanzaufführungen (optional) einschließlich Vorführung der traditionellen armenischen Zeremonien und Feierlichkeiten (auch Kinderaufführungen).

Übernachtung in einem Hotel in Eriwan.

Fahrt – ca. 200 km

Gehzeiten – ca. 4 Stunden

Schwierigkeitsgrad der Wanderung – 3 (mittel)

Aufstieg – 500 m

Abstieg – 550 m

9. Tag: Echmiadzin - Zvartnots Tempel - Ararat Brandyfabrik       F/M/A

Nach dem Frühstück 20 Minuten Fahrt nach Echmiadzin (sogenanntes Vatikan der Armenier). Die Hauptkathedrale (303 n. Chr. UNESCO Weltkulturerbe) und Museums-Schatzkammer der Armenischen Apostolischen Kirche. Bekannt als eine der ältesten Kirchen in der ganzen Welt ist Echmiadzin auch ein besonderer Wallfahrtsort für alle Armenier. Echmiadzin ist der Sitz des Katholikos des Heiligen Stuhles und Aller Armenier. Nicht weit von Echmiadzin befindet sich der Tempel Zvartnots (7. Jh), ein anderes UNESCO Weltkulturerbe. Rückfahrt nach Eriwan. Nach dem Mittagessen Besuch des Historischen Musuems, wo unter den zahlreichen Exponaten auch der 5500 Jahre alte Lederschuh zu bewundern ist. Zeit zur freien Verfügung für persönliche Unternehmungen, entspannte Spaziergänge oder Souvenirshopping. Im Flohmarkt Vernisaje kann man sehr interessante und handgemachte Souvenirs aus Holz, Metall, Keramik, Silber und Gold finden. Besuch der im Jahre 1887 gegründeten Brandyfabrik und Verkostung des berühmten Brandy Ararat. Abschiedsabendessen.

Übernachtung in einem Hotel in Eriwan.

Fahrt insgesamt – 60 km

Gehzeiten – kleine Wanderung durch die Stadt

Schwierigkeitsgrad der Wanderung – 1 (sehr leicht)

Aufstieg – ca. 0 m

Abstieg – ca. 0 m

10. Tag: Abreise       F

Der Tag der Abreise. Nach dem Frühstück Transfer vom Hotel zum Flughafen.

Preise und Leistungen

Preise pro Person Übernachtung im 3* Hotel Hrazdan oder ähnliches in Eriwan (Stadtzentrum):

2 - 3 Person 4 - 5 Personen 6 - 7 Personen 8 - 9 Personen ab 10 Personen Einzelzimmerzuschlag
1619€ 1190€ 1088€ 1049€ 972€ 102€

 

Preise pro Person Übernachtung im 4* Hotel Metropol oder ähnliches in Eriwan (Stadtzentrum):

2 - 3 Person 4 - 5 Personen 6 - 7 Personen 8 - 9 Personen ab 10 Personen Einzelzimmerzuschlag
1664€ 1235€ 1133€ 1094€ 1018€ 208€

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfer vom/zum Flughafen
  • Alle im Programm beschriebenen Transfers
  • Übernachtungen: 5 Nächte in Eriwan im zentral gelegenen Hotel 3* Hrazdan, Cascade oder ähnliches bzw. 4* Metropol, Congress,   Barsam Suites oder ähnliches, 1 Nacht im Hotel Christi in Goris, 1 Nacht im Hotel oder B&B in Haghpat
  • Persönlicher deutschsprachiger Reiseleiter
  • Persönlicher Wanderreiseleiter an Wandertagen
  • Verpflegung: alle Tage Frühstück, 1 Kaffeepause, 6x Mittagessen/Picknick, 2x Mittagessen, 9x Abendessen
  • Brandyverkostung
  • Leih-Fahrrad für die Fahrradtour
  • Ausritt auf Pferden
  • Khorovats- und Lavasch-Kochkurs in Garni
  • Alle Eintrittspreise der angeführten Sehenswürdigkeiten
  • Mineralwasser während der ganzen Reise

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Linienfluge nach / ab Eriwan; Flughafengebühren; Steuern
  • Reiseversicherungen
  • Alkoholgetränke während den Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Souvenirs
  • Programmerweiterungen auf eigenen Wunsch
  • Anfallende Kosten aufgrund von Krankheit/Unfall

end faq








 

Armenien Erlebnisreise

Kategorie:

Kultur-Reise

Dauer: 10 Tage
Stufe: mittel
Anforderung:

Ausdauer und Fitness  für Tagestouren bis zu 5 Stunden Gehzeit

Teilnehmer: 2
Termine: ganzjährig
Preis:

ab 972€

anfrage_klein

Kontakt

Adventure Traveling

Reisevermittlung

E-Mail: info@adventure-traveling.de